Hühnerstall winterfest isolieren oder nicht

Hühnerstall isolieren
Mark
Mark
Hi, ich heiße Mark, bin gelernter Schreiner und schreibe hier auf meinem Blog über das Planen, konstruieren und bauen mit verschiedensten Werkstoffen. Ich möchte dir bei deinem Bau-Projekt helfen, indem ich Werkzeuge und Bauanleitungen vorstelle, welche ich selbst benutzt und getestet habe und mit denen du deine Projekte genauso einfach in die Tat umsetzen kannst wie ich. Viel Spaß auf meiner Seite, Mark

Ähnlich wie der Mensch benötigt auch das Huhn eine bestimmte Temperatur, um sich wohlzufühlen. Diese Temperatur ist jedoch auch von Rasse zu Rasse ein wenig unterschiedlich. Ein Huhn, dass ein dichteres und längeres Federkleid besitzt, hat weniger Schwierigkeiten mit kälteren Temperaturen oder auch mit Hitze, als eine Henne, die ein kurzes und nicht so dichtes Gefieder hat. Aber mal abgesehen davon wird es ohnehin nötig sein den Hühnerstall zu isolieren, damit es den Hühnern gut geht und sie sich wohlfühlen.

In diesem Artikel gebe ich dir noch einmal alle wichtigen Vorteile der Isolierung im Hühnerstall. Außerdem erkläre ich dir wie du während des Dämmverfahrens am besten vorgehst und welche Materialien am geeignetsten sind. Also lies dir den Artikel einfach in Ruhe durch um deinen Hühnerstall frostfrei zu halten.

 

Hühnerhaus isolieren – Die Vorteile

Hier möchte ich dir dir Vorteile eines isolierten Hühnerstalls vorstellen:

  • Mit Hilfe einer Isolierung erzielst du in der kalten Jahreszeit sowie auch im Hochsommer Temperaturen, welche die Hühner sehr angenehm empfinden. Sie fühlen sich wohl, was sich positiv auf die Legeleistung der Hennen auswirkt.
  • Du lässt deine Tiere nicht in der Kälte frieren und sorgst dafür, dass die Hühnerstall-Temperatur selbst bei Eiseskälte über dem Gefrierpunkt liegt. Das hat den Vorteil, dass auch das Wasser in der Tränke nicht einfrieren kann.
  • Durch die Isolierung musst du weniger heizen und wirst somit zusätzlich die Umwelt schützen. Außerdem sparst du dir damit die Heizkosten und somit bares Geld.
  • Wenn deine Hennen nicht ständig gegen Kälte kämpfen müssen, benötigen sie viel weniger energiereiches Futter. Auch hier kann Geld gespart werden, da die Tiere nicht so viel Energie verbrauchen.
  • Durch die Dämmung des Hühnerstalls erhältst du auch gleichzeitig einen Lärmschutz. Von Vorteil ist dies insbesondere, wenn du einen Hahn besitzt und in einem Wohngebiet lebst.
  • In der Sommerzeit heizt der Hühnerstall durch die Isolierung nicht sehr stark auf. Deine Hennen werden also einen angenehm kühlen Platz finden.
Beachte unbedingt, dass die Isolierung ordentlich verarbeitet sein muss und zum Schluss verkleidet wird. Dadurch können die Hennen weder die Dämmwolle, noch das Styropor zerpicken. Wichtig ist weiterhin eine gute Luftzirkulation, die insbesondere in den wärmeren Monaten von Bedeutung ist, um eine Schimmelbildung zu vermeiden

Wie du siehst gibt es nur Vorteile, wenn du deinen Hühnerstall isolieren wirst.

 

Abwägung zwischen Hühnerstall isolieren oder nicht

Wenn du dir dennoch die Frage stellst, ob eine Isolierung des Hühnerstalls in Ihrem Fall wirklich Sinn macht, findest du die Antwort ganz leicht heraus.
Zunächst ist es wichtig aus welchem Material dein Hühnerstall besteht. Ist Dieser nur aus dünnen Holzplatten gefertigt, wäre eine zusätzliche Isolierung sinnvoll, da Holz als Baumaterial nur einen geringen Dämmwert besitzt.
Hast du jedoch einen Hühnerstall aus Stein, so hat dieses massive Konstrukt etwas günstigere Dämmeigenschaften. Somit benötigst du höchstens eine geringe Dämmung.

Weiterhin solltest du überlegen, ob in deinem Wohngebiet sehr heiße Sommer und sehr kalte Winter vorkommen. Wenn du sehr kalte Winter und sehr heiße Sommer in deiner Region hast, ist eine Isolierung des Stalls empfehlenswert, weil das Risiko, dass die Hennen überhitzen oder erfrieren einfach zu hoch ist.
Lebst du allerdings in einem Gebiet, in dem das Wetter relativ beständig ist, kannst du eventuell auf die Isolierung verzichten. Du solltest dann aber besser Wärmelampen oder sogar eine Heizung im Winter parat haben.

Hier kannst du dir meine Wärmelampe ansehen, welche ich in meinen Hühnerstall eingesetzt habe.

Von großer Bedeutung bei der Frage, ob nun eine Isolierung sinnvoll ist oder nicht, spielt auch das Alter der Hühner und die Rasse. Besonders anfällig für eisige oder auch heiße Temperaturen sind sehr alte Hühner oder Küken. Hühner mit einem sehr kurzem Federkleid benötigen ebenfalls einen besonderen Schutz.
Haben Sie Ihre Hennen speziell wegen der Eier angeschafft, so können Sie die Legeleistung durch eine Isolierung des Hühnerstalls ankurbeln.

Eine weiterer wichtiger Punkt ist die Größe des Hühnerstalls und die Anzahl der gehaltenen Hühner. Besitzt du einen kleinen Stall mit bis zu drei Hühnern pro Quadratmeter, heizen sich die Hühner durch ihre Körperwärme gern gegenseitig auf. Hast du jedoch einen sehr großen Stall mit viel Platz für wenige Hühner, dann wird es schwierig eisige Temperaturen zu kompensieren. Eine zusätzliche Isolierung kann ich dir in dem Fall wärmstens empfehlen.

 

Material zur Isolierung des Hühnerstalls

Hühnerstall winterfest isolieren

Zur einfachen, schnellen und kostengünstigen Dämmung des Hühnerstalls, solltest du am besten mit Dämmplatten aus Styropor/Hartschaum oder Mineralwolle arbeiten. Diese beiden Materialien eignen sich grundsätzlich sehr gut im Bereich Bau.

Von Vorteil ist die Hartschaumplatte in der Verwendung, dagegen ist die Mineralwolle etwas günstiger. Viel Erfahrung ist nicht nötig. Haben Sie noch nie mit diesen Baustoffen gearbeitet, so gelingt die Dämmung sehr leicht und einfach. Schneide die Platten oder Wollmatten auf das gewünschte Maß und fixiere diese zwischen der Lattung. Die Materialien werden quasi von allein halten, indem sie eingeklemmt werden.

 

Den Hühnerstall Dämmen – Anleitung

Der Stall kann von innen und von außen gedämmt werden. Bei der Dämmung von außen musst du den Stall nicht zuerst leer räumen. Allerdings musst du anschließend eine Wetterfeste Verkleidung benutzen, die auch für die äußeren Bedingungen geeignet ist. Die Verkleidung sollte demnach mit passendem Schutz wie zum Beispiel Farbe oder Imprägnierung versehen werden. Eine optimale Versiegelung ist wichtig um Fäulnis zu vermeiden. Bei der außenliegenden Dämmung kann der Aufwand vielleicht etwas größer werden, da eventuell der Dachüberstand vergrößert werden muss.

Hühnerstall dämmen

Eine Innendämmung geht daher schneller und einfacher von Statten. Zuerst musst du den Stall jedoch ausräumen. Anschließend wird die Lattung in der Stärke der Dämmmatten mit der Wand des Stalles verschraubt. Beachte hierbei die Lattenabstände. Die Abstände sollten so groß sein, dass die Platten genau hineinpassen und von allein festhalten. Nachdem die Dämmmatten zurecht geschnitten sind, kannst du diese in die Bereiche zwischen den Latten klemmen. Zu guter Letzt wird die Dämmung mit Holzplatten verkleidet. Dies erfüllt den Zweck, dass die Hennen die Dämmung nicht anpicken können. Ausreichend hierfür sind OSB-Platten einer Stärke von 12 oder 15 mm. Diese werden zum Schluss mit der Lattung verschraubt.

Zusätzlich kannst du die OSB-Platten mit kalkhaltiger Paste einreiben, um diese vor Milben zu schützen.

 

Hühnerstall winterfest isoliert – und nun?

Achte in den wärmeren Monaten darauf, dass die Hitze nicht im Stall gestaut wird. Die Luft sollte gut zirkulieren können. Es empfiehlt sich die Fenster für den Hühnerstall einen Spalt zu öffnen, um eine gute Luftzirkulation zu erzielen. In der kälteren Jahreszeit sollten die Fenster jedoch geschlossen bleiben. Somit vermeidest du Zugluft, welche deine Hühner gegebenenfalls krank machen kann.

Ein von außen angebrachtes Schutzgitter ist in dem Fall sehr wichtig, um die Hühner vor möglichen Fressfeinden wie Mardern oder Füchsen zu schützen, wenn du die Fenster des Stalls öffnest. Ich persönlich nutze dieses Schutzgitter mit der Maschengröße 19x 19mm.

 

Fazit Hühnerstall dämmen oder nicht + Bonus-Tipp

Eine Dämmung ist in jedem Fall zu empfehlen, wenn du deinen Hühnern und auch deiner Brieftasche etwas gutes tun möchtest. Allzu große Nachteile, die gegen eine Isolierung des Hühnerstalls sprächen, ergaben sich nicht. Sie haben die Verantwortung für Ihre Hühner und möchten sicherlich auch, dass sich Ihre Tiere bei Ihnen wohlfühlen. Eine Dämmung stärkt das Wohlbefinden der Hennen und gleichzeitig profitieren auch Sie von zufriedenen Hennen, denn nur dann gibt es auch die besten Frühstückseier.

Hinweis:
Hühnerstall selbst bauenWenn du immer noch keine genaue Vorstellung hast, wie du deinen Hühnerstall dämmen sollst, oder dir überhaupt noch der richtige Stall fehlt, dann schau mal in meinen Artikel Einfachen Hühnerstall selbst bauen – Plan hinein. Dort schreibe ich von dem gedämmten Hühnerstall, den ich selber getestet habe und mit dem ich persönlich schon seit einigen Jahren sehr zufrieden bin.

Ich hoffe ich konnte dir mit meinen Tipps und Erfahrungen weiterhelfen. Jetzt wünsche ich dir noch viel Erfolg bei der Umsetzung.

Mark

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (65 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.